Grund­stein­le­gung im Baakenhafen

Grund­stein­le­gung im Baakenhafen 150 150 ditting-main

Grund­stein­le­gung im Baakenhafen
29.10.2018

Bezahl­ba­res Wohnen in der Hafen­City: Grund­stein­le­gung für „Quar­tier der Genera­tio­nen“ im Baa­ken­ha­fen - Hamburg, 29. Oktober 2018 –

Vom Wohn­zim­mer aus Schiffe im Ham­bur­ger Hafen gucken: Für viele Bewoh­ner des neuen „Quar­tiers der Genera­tio­nen“ am Baa­ken­ha­fen in der Hafen­City wird das künftig so normal sein wie für andere der Blick in den Garten.

Nur einen Stein­wurf von der Kai­mauer ent­fernt ent­ste­hen für Jung und Alt ins­ge­samt 373 Miet­woh­nun­gen – fast 80 Prozent davon öffent­lich gefördert.

Mit diesem Projekt leisten die Stutt­gar­ter GWG-Gruppe, eine Tochter der R+V Ver­si­che­rung, sowie die Richard Ditting GmbH Co. KG als aus­füh­ren­des Bau­un­ter­neh­men einen wesent­li­chen Beitrag zur Schaf­fung von bezahl­ba­rem Wohn­raum in Ham­burgs neuem Stadt­teil an der Elbe.

Heute legte Dr. Doro­thee Sta­pel­feldt (SPD), Sena­to­rin für Stadt­ent­wick­lung und Wohnen, mit Hafen­City-Chef Prof. Jürgen Bruns-Beren­telg, dem GWG-Vor­stands­vor­sit­zen­den Andreas Engel­hardt und Bau­un­ter­neh­mer Niko­laus Ditting den Grundstein.

Sena­to­rin Sta­pel­feldt lobt „Perle der Ham­bur­ger Stadt­ent­wick­lung “ „Die beson­dere Lage, die klein­tei­lige Mischung viel­fäl­ti­ger Wohn­kon­zepte, beste Nah­ver­sor­gungs­an­ge­bote und die hohen Ansprü­che an soziale und öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit machen das Bau­vor­ha­ben zu etwas Beson­de­rem“, lobte Sena­to­rin Sta­pel­feldt in ihrem Gruß­wort vor rund 150 Gästen das Enga­ge­ment der Bauherren.

„Man muss kein Hell­se­her sein, um dem Projekt wie dem ganzen Viertel eine hohe Attrak­ti­vi­tät vor­aus­zu­sa­gen. Das Baa­ken­ha­fen-Quar­tier ist eine Perle der Ham­bur­ger Stadt­ent­wick­lung.“ Auf zwei Bau­fel­dern im öst­li­chen Teil der Hafen­City ent­ste­hen elf Gebäude mit über­wie­gend sechs Wohn­ge­schos­sen für Bewoh­ner jeden Alters und jeder Lebens­lage, von Stu­den­ten über Fami­lien bis hin zu Senio­ren, für die es Betreu­ungs­an­ge­bote geben wird. In den Erd­ge­schos­sen sollen Nah­ver­sor­ger, Dienst­leis­ter, Cafés und Restau­rants eröff­nen, hinzu kommt eine zen­trale Tiefgarage.

Die Brut­to­ge­schoss­flä­che umfasst ins­ge­samt rund 33.000 Qua­drat­me­ter – das ent­spricht gut vier­ein­halb Fuß­ball­fel­dern. Das Quar­tier wird rund um den Lola-Rogge-Platz ent­wi­ckelt, den Wochen­märkte sowie Frei­zeit- und Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen als Treff­punkt für Bewoh­ner und Besu­cher beleben werden.

Fer­tig­ge­stellt sein soll das gesamte Bau­vor­ha­ben mit einem Invest von rund 110 Mil­lio­nen Euro nach heu­ti­gem Stand bis Ende 2021.

GWG-Gruppe will sich lang­fris­tig als Ver­mie­ter enga­gie­ren „Wir inves­tie­ren im Baa­ken­ha­fen in soziale und öko­lo­gi­sche Stadt­ent­wick­lung“, stellte GWG- Chef Engel­hardt die güns­ti­gen Miet­preise und das hohe ener­ge­ti­sche Niveau der Gebäude heraus. „Wir wollen uns hier lang­fris­tig als Ver­mie­ter enga­gie­ren. Das ist die Grund­lage, auf der wir den hohen Ansprü­chen der Stadt an die Nut­zungs­struk­tur und die Wohn­qua­li­tät dieses ‚Quar­tiers der Genera­tio­nen’ mitten in Hamburg gern gerecht werden.“

Das neue Woh­nen­sem­ble ver­spricht eine bunte Mischung an Bewoh­nern: Von den 373 Woh­nun­gen werden 138 als öffent­lich geför­derte Stu­den­ten­ap­par­te­ments sowie 155 als öffent­lich geför­derte Woh­nun­gen im 1. und 2. För­der­weg rea­li­siert. Darin ent­hal­ten sind auch 52 Ser­vice­woh­nun­gen für Senio­ren sowie 24 betreute Woh­nun­gen. 80 Woh­nun­gen fallen in die Kate­go­rie „miet­preis­re­du­ziert“. Zen­trale Lage nur fünf Geh­mi­nu­ten von der Hafen­City Uni­ver­si­tät. Das „Quar­tier der Genera­tio­nen“ liegt zentral an der Umfah­rung Vers­mann­straße nur etwa fünf Geh­mi­nu­ten ent­fernt von der U-Bahn­sta­tion Hafen­City Uni­ver­si­tät. Mit der U4 ist der Haupt­bahn­hof in wenigen Minuten zu erreichen.

Die GWG-Gruppe plant das Wohn­quar­tier lang­fris­tig für min­des­tens 30 Jahre im Bestand zu halten. Damit erhöht sich der Immo­bi­li­en­be­stand der Unter­neh­mens­gruppe in der Metro­pol­re­gion Hamburg auf mehr als 1.700 Ein­hei­ten und soll weiter aus­ge­baut werden.

Inter­es­sen­ten können sich per Mail an baakenhafen@gwg-gruppe.de wenden.

Das Bau­pro­jekt auf einen Blick

Inves­tor:• GWG Gesell­schaft für Woh­nungs- und Gewer­be­bau Baden-Würt­tem­berg AG

• Gene­ral­über­neh­mer: Ditting Pro­jekt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft Baa­ken­ha­fen mbH Co. KG mit der Richard Ditting GmbH Co. KG

• Bau­flä­che: Hafen­City Hamburg, Baa­ken­ha­fen, Bau­fel­der 91+93,

• Bau­vor­ha­ben: elf Gebäude, eine gemein­same Tiefgarage

• Nutzung: über­wie­gend sechs Wohn­ge­schosse pro Gebäude, in den Erd­ge­schos­sen Läden und Gastronomie

• Brut­to­ge­schoss­flä­che: 26.000 qm Wohnen, 7.000 qm Gewerbe

• Bau­flä­che unter­ir­disch: 23.000 qm

• Wohn­for­men: 138 Stu­den­ten­ap­par­te­ments 155 öffent­lich geför­derte Woh­nun­gen (1. und 2. För­der­weg), davon 52 Ser­vice­woh­nun­gen für Senio­ren 24 Woh­nun­gen für betreu­tes Wohnen 80 Woh­nun­gen „miet­preis­re­du­ziert“

• Archi­tek­ten: Loren­zen Mayer Archi­tek­ten GmbH, Max Dudler, KPW Archi­tek­ten, meck archi­tek­ten gmbh, Schenk + Waib­lin­ger Archi­tek­ten, Plan­werk­eins Architekten

• Gesamt­fer­tig­stel­lung: geplant Ende 2021

Kontakt
Niko­laus Ditting, Geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter,
Richard Ditting GmbH & Co. KG
Tel.: (040) 369 861-0
E-Mail: nina.michaelis@ditting-bau.de