„Wohn­bau­ten des Jahres“: Aus­zeich­nung Moorbekpark

„Wohn­bau­ten des Jahres“: Aus­zeich­nung Moorbekpark 842 562 Julia Bechmann

„Wohn­bau­ten des Jahres“: Aus­zeich­nung für Ditting-Quartier
28.11.2022

©Daniel Sumes­gut­ner

Das Wohn­quar­tier am Moor­bek­park gehört zu den besten deut­schen „Wohn­bau­ten des Jahres“ 2022. Die Exper­ten­jury des gleich­na­mi­gen Awards prä­mierte das Projekt in der Kate­go­rie „Nach­ver­dich­tung“. Ditting hat das neue Nor­der­sted­ter Quar­tier nach Entwürfen des Architekturbüros prasch buken partner archi­tek­ten (pbp) gebaut. Ins­ge­samt sind dabei 124 Woh­nun­gen ent­stan­den – teils als Eigen­tums­woh­nun­gen, teils als Miet­woh­nun­gen für eine Baugenossenschaft.

©Daniel Sumes­gut­ner

Als beson­ders gelun­gen gilt die Setzung der drei Wohn­höfe, die von ein­zel­nen Punkt­häu­sern ergänzt werden: Das Quar­tier ist jetzt durch ein bewuss­tes Neben­ein­an­der von ver­schie­de­nen Gebäu­de­ty­po­lo­gien – Geschoss­woh­nungs­bau, Rei­hen­häu­ser und Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser – geprägt. Iden­ti­täts­stif­tende Merk­male wie bestimmte Pro­por­tio­nen, Formen und Mate­ria­li­tä­ten (etwa orts­ty­pi­scher Rot­klin­ker) finden sich aber an allen Gebäu­den wieder. Sie erzeu­gen einen ein­deu­ti­gen Ensem­ble­cha­rak­ter, der auch als archi­tek­to­ni­sche Klammer für die im Quar­tier gewollte soziale Mischung dient.

Aus­ba­lan­ciert wird diese starke innere Geschlos­sen­heit, die das Quar­tier aus­zeich­net, durch eine Öffnung zum umge­ben­den Land­schafts­raum: Großzügige Fugen zwi­schen den Gebäu­den erlau­ben attrak­tive Aus- und Durch­bli­cke. Auch die pri­va­ten Außen­be­rei­che, die zu jeder Wohnung gehören (also Loggien, Balkone oder Gar­ten­ter­ras­sen) stellen Wohn- und Natur­räume in Bezie­hung zuein­an­der. Das Quar­tier ist ober­ir­disch auto­frei; es verfügt über eine Tief­ga­rage und diverse Mobi­li­täts­lö­sun­gen, etwa für Elek­tro­au­tos und -fahrräder.

©Daniel Sumes­gut­ner

Neben pbp Archi­tek­ten enga­gier­ten sich die Ingenieurbüros KFP (Trag­werks­pla­nung, Brand­schutz und Bau­phy­sik) und ITE (TGA-Planung) bei der Rea­li­sie­rung des Quar­tiers. Die Gestal­tung der Frei­flä­chen lag bei GHP Land­schafts­ar­chi­tek­ten. Gemein­sam mit den Pro­jekt­part­nern freut sich Ditting nun über die Aus­zeich­nung. Freude hatte das Quar­tier übrigens schon während der Pla­nungs- und Bau­phase (bis 2021) gemacht: So hatten die diver­sen Pro­jekt­be­tei­lig­ten ein hohes Maß an Team­spi­rit unter Beweis gestellt. Als beson­ders vor­bild­lich galt dabei die Zusam­men­ar­beit im Pla­ner­team und zwi­schen den ver­schie­de­nen Ditting-Abtei­lun­gen. Gelobt wurde von vielen Mit­ar­bei­tern auch das klare Com­mit­ment zu einer lösungs­ori­en­tier­ten, kom­pro­miss­los auf den Kunden aus­ge­rich­te­ten Arbeitsweise.

©Daniel Sumes­gut­ner

Über die Richard Ditting GmbH & Co. KG

Die Richard Ditting GmbH & Co. KG ist ein in fünfter Genera­tion inha­ber­ge­führ­tes Unter­neh­men, das auf über 140 Jahre Fir­men­ge­schichte blickt. DITTING ent­wi­ckelt und baut mit rund 280 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern Wohn­ge­bäude, kom­plette Quar­tiere und Büro­ge­bäude mit Brut­to­ge­schoss­flä­chen von 2.000 bis 40.000 Qua­drat­me­tern in Hamburg, Berlin und ganz Nord­deutsch­land. In der Pro­jekt­ent­wick­lung greift das Unter­neh­men auf die gesamte interne Wert­schöp­fungs­kette von Ent­wick­lungs- und Bau­kom­pe­tenz sowie inter­dis­zi­pli­nä­rer Exper­tise zurück.

Kontakt

Julia Bech­mann
Richard Ditting GmbH & Co. KG
Tel.: (040) 600 270 – 567
E-Mail: kommunikation@ditting-bau.de