Innovationen
Zukunftsfähig mit echter Nachhaltigkeit und sozialem Engagement

Erstklassige Referenzen, innovatives Gerät, Experten-Knowhow auf wichtigen Zukunftsfeldern

Lean Construction

DITTING ist bestens aufgestellt. Ein entscheidender Grund für den Erfolg des Unternehmens: seine moderne Management-Philosophie. Schneller als viele Wettbewerber übernimmt DITTING neue Methoden der Unternehmensführung. Ihren Wettbewerbsvorteil baut die Firma so ständig aus. Schon früh hat sie sich beispielsweise zu den Prinzipien des Lean Construction bekannt – und setzt die genannten Methoden heute längst routiniert ein.

Zentrale Methode ist hier ein Prozessmanagement mit einer Prozesslandkarte, die alle entscheidenden Schritte eines Projekts abbildet – von der Grundstücksakquise oder Angebotserstellung bis hin zum Ende der Gewährleistung am fertigen Gebäude. Für die verschiedenen Projektarten bestehen bei DITTING klar definierte Abläufe. Dank der Prozesslandkarte lassen sie sich optimal steuern, früh bindet man auch Auftraggeber und Projektpartner in diese Methodik ein: Gemeinsam werden beste Ergebnisse erzielt.

Neben dem Prozessmanagement greift die Taktplanung und -steuerung. Hier werden Leistungen so exakt getaktet, dass alle Arbeitsschritte auf den Tag genau terminiert werden können – und das weit im Voraus. Auf Baustellen, wo manchmal mehrere hundert Mitarbeiter von 30 bis 40 verschiedenen Firmen zum Einsatz kommen, bringt eine derart sorgfältige Planung große Vorteile. Sämtliche Beteiligte wissen genau, was wann von ihnen erwartet wird.

Auch der Bauherr ist dabei eingebunden. Während der Bauphase prüfen Bauleiter und Poliere täglich, ob das Projekt weiterhin nach Plan läuft.

Schon bei geringen Abweichungen ergreifen sie Gegenmaßnahmen. Die Terminierung für betroffene Folgeprozesse lässt sich dadurch zügig anpassen, das Resultat ist eine besonders effiziente, verlässliche Projektabwicklung.

„Nunc congue nisi vitae suscipit. Nisl condimentum id venenatis a condimentum vitae.“

Digitalisierung

Sed tempus urna et pharetra. Malesuada proin libero nunc consequat interdum. Sit amet mattis vulputate enim. Ut tortor pretium viverra suspendisse potenti nullam ac tortor vitae. Id diam vel quam elementum pulvinar etiam non. Eu lobortis elementum nibh tellus molestie nunc non.

Aliquet lectus proin nibh nisl condimentum id venenatis a. Ornare arcu dui vivamus arcu felis bibendum ut tristique et. Elementum curabitur vitae nunc sed velit dignissim. Dolor sit amet consectetur adipiscing. Tincidunt lobortis feugiat.

Verantwortung bei DITTING

Ganzheitlich gedacht: Nachhaltigkeit am Bau
Wie kann man Ressourcen möglichst bewusst, schonend und effizient nutzen? Das ist die zentrale Frage unserer Zeit. DITTING hat das nötige Knowhow, um sie konkret zu beantworten, also um konkrete Bauprojekte nachhaltig zu gestalten. Bei einem inhabergeführten Familienunternehmen wie DITTING spielt die Verantwortung für kommende Generationen traditionell eine große Rolle. Die wachsende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit wurde deshalb früh erkannt: So baute DITTING bereits 2010 ein erstes Gebäude nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Auf die Premiere folgten mittlerweile mehrere Bauten (z.B. OxPark 2019), die die strengen DGNB-Kriterien erfüllen, weitere entsprechende Projekte entstehen zurzeit. Immer öfter werden die Baustellen zudem seit 2020 mit Ökostrom betrieben. Genauso gut versteht sich DITTING auf den Bau im Hinblick auf andere Zertifizierungen, etwa das internationale LEED- System oder das deutsche Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau. Nachhaltigkeit wird dabei immer ganzheitlicher gedacht.

Der Begriff bezieht sich längst nicht mehr nur auf einen effizienten Umgang mit Rohstoffen und Energie, sondern auf viele weitere ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. So wurden 1.535 Tonnen entstandenes CO² bereits im Jahr 2019 kompensiert durch den Ankauf von Zertifikaten für ein Trinkwasserprojekt in Uganda. Bewertet werden darüber hinaus die Qualität des Entstehungsprozesses, technische Qualitäten und die Art und Weise, wie ein Gebäude mit seinem Standort interagiert. Bereits bei der Planung müssen deshalb alle Phasen im Entwicklungs- und Lebenszyklus einer Immobilie analysiert werden – bis hin zur Frage, wie das Bauwerk in ferner Zukunft nachhaltig umgenutzt oder abgebrochen werden kann. Echte Nachhaltigkeit ist nur mit Blick auf diese ganz erhebliche Komplexität umzusetzen, Insellösungen sind also längst passé. Entsprechend wird das Thema bei DITTING stets fachbereichsübergreifend angewendet, gelebt – und immer wieder neu gelernt. Denn sowohl die technischen Möglichkeiten als auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen entwickeln sich rasant weiter. Seminare der unternehmenseigenen DITTING AKADEMIE vermitteln deshalb regelmäßig neues Knowhow. Und so viel ist klar: Nachhaltigkeit muss groß und interdisziplinär gedacht, aber individuell und im Detail umgesetzt werden – eine Herausforderung, der sich bei DITTING alle Mitarbeiter selbstverständlich stellen.

Engagement bei DITTING

Sponsoring und Fairness
Profitmaximierung um jeden Preis? Für DITTING kann das kein Kriterium sein. Gewiss, ein Wirtschaftsunternehmen muss und will Gewinn erwirtschaften. Genauso wichtig ist es aber, Mitarbeiter und Kunden fair zu behandeln, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. DITTING engagiert sich deshalb unter anderem als Sponsor für soziale und kulturelle Organisationen. Unterstützt wurden und werden die Hamburgische Kulturstiftung, das Stadtteilfest Altonale sowie insbesondere die 1. Bundesligamannschaft der Damen des Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC). Immer wieder trägt DITTING auch punktuell dazu bei, einzelne Veranstaltungen zu finanzieren, zuletzt etwa die Eröffnungsfeier des Baakenparks in der HafenCity. Geschäft und gesellschaftlich-soziales Engagement bilden bei DITTING kein Spannungsfeld, sie befruchten sich gegenseitig.

Wie das funktioniert, zeigt zum Beispiel der starke Fokus, den DITTING ganz bewusst auf das Thema Nachhaltigkeit legt. Und für die städtische SAGA-GWG hat das Unternehmen schon mehrere große, geförderte Wohn-Projekte realisiert, dabei also dringend benötigten Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen geschaffen – teilweise sogar in sehr zentralen Lagen.

Engagement wird bei DITTING also weit über den finanziellen Aspekt hinaus gedacht, wird auch nicht nur von der Geschäftsführung, sondern ganz selbstverständlich von den Mitarbeitern getragen.

So geht seit vielen Jahren ein TEAM DITTING beim HSH Nordbank/Hamburg Commercial Bank Run an den Start: Das Event generiert regelmäßig Spendensummen in Millionenhöhe. Genauso wichtig wie der Einsatz für den externen guten Zweck ist umgekehrt dann intern das Engagement für die eigenen Mitarbeiter. Ihnen werden zum Beispiel kostenfreie Betriebssport-, Präventions- und Weiterbildungsangebote gemacht. Gelebt wird ein fordernder, aber immer auch fördernder, unterstützender und kooperativer Umgang. Man könnte nun neudeutsch Fazit ziehen und sagen, dass Engagement bei DITTING einfach zur Unternehmens-DNA gehört. Oder aber traditionsbewusst argumentieren, dass DITTING als inhabergeführtes Familienunternehmen schon seit jeher Wert darauf legt, Verantwortung zu übernehmen.

Werden Sie jetzt ein Teil des DITTING Teams!

Hier geht es zu unseren Stellenanzeigen für Bauleiter, Maurer, Poliere, Fachinformatiker, Industriekaufleute, Bauingenieure und weitere spannende Positionen. Wann lernen wir uns kennen?

Ausbildung im Baugewerbe Hamburg und Rendsburg

Ausbildung im Baugewerbe ? Hier geht’s lang!

Du willst Maurer /-in, Industriekauffrau / Industriekaufmann, Stahlbetonbauer /-in, Bauingenieur /-in, Fachinformatiker /-in oder anderes werden? Wir bilden Dich aus. In Hamburg oder Rendsburg.

Bewerben Sie sich als Nachunternehmer!

Sie teilen unser Qualitätsverständnis und unseren Anspruch an eine partnerschaftliche und nachhaltige Zusammenarbeit? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.